Samos Reiseangebote   alle Samos Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

 Insel Samos
 Samos Startseite
 Samos Reiseangebote
 Samos im Blog
 Bilder der Insel
 Samos Wetter
 Samos Strände
 Samos Hotels
 Samos Landkarte
 Samiotische Küche
 Samos Wein
 Wirtschaft auf Samos
 Klöster auf Samos
 Museen auf Samos
 Samos mit Kindern
 Samos Mietwagen Tipps
 Samos Kreuzfahrten
 Segeltörns Yachtcharter
 Flughafen von Samos
 Blog Sitemap
 Samos - Ortschaften
 Vathi
 Kokkari
 Ireon
 Karlovassi
 Pythagorio
 Kambos - Votsalakia
 Koumaradei
 Vourliotes
 Manolates
 Tipps
 
 
 

Die Wirtschaft auf Samos

Wovon leben die Samioten - wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über die Wirtschaftszweige der Insel.

Das mittlerweile wichtigste Standbein der Insulander ist der Tourismus. Jedoch entwickelte er sich auf Samos später als auf anderen griechischen Inseln. Der Tourismus zeigt auf Samos auch noch nicht die negativen Auswüchse. Erst 1976 landete der erste Ferienflieger auf dem Flughafen von Samos.  

Erst in den 90er Jahren entwickelte sich der Tourismus merklich. In der Ostägäis ist die Insel Samos nun das meistbesuchte Reiseziel. Die zahlenmäßig überwiegende Besuchergruppe sind Deutsche, mit einigem Abstand gefolgt von Briten.

  Die Landwirtschaft ist eine weitere Säule der Wirtschaft auf Samos. Sie wird dominiert vom Weinanbau. Die  in einer Kooperative zusammen geschlossenen Winzer erzeugen jährlich rund 80.000 Hektoliter der edlen Tropfen. Viele von ihnen arbeiten zusätzlich noch im Tourismus um zu überleben.

Viehzucht spielt auf Samos keine große Rolle. Massentierhaltung sucht man vergebens. In den Ställen der Bauern finden sich Hühner und Schweine. Kühe werden eher selten gehalten. Weidewirtschaft spielt eine noch größere Rolle. Häufig gehalten werden Ziegen und Schafe.

Auch die Fischerei hat ihre besten Jahre längst hinter sich - zu leer ist das Meer um die Insel durch Raubbau in vergangenen Jahren. Das heutzutage im Spätherbst und Winter noch Fischerei mit Schleppnetzen erlaubt ist, verbessert die Situation nicht. Auch der Schiffsbau auf Samos hat keine nennenswerte Bedeutung mehr. Im Bergdorf Drakei werden allerdings noch kleine traditionelle Boote (Kaikis) hergestellt. Das Dorf liegt im Nordwesten der Insel und ist per Mietwagen zu erreichen.

Im Westen von Samos wird auch noch Köhlerei betrieben. Der Verbrauch von Holzkohle in den Tavernen ist nicht unbeträchtlich.

Industrie im Sinne größerer Betriebe gibt es auf Samos schon seit langen nicht mehr. Den einstigen Tabakfabriken und Gerbereien gingen die Absatzmärkte aus. Auch Bodenschätze sind auf Samos eher Mangelware.

 


 

 © samos-reiseangebote.de 2011-2017 | Kontakt | Impressum
 
 Samos Infos
September 2011 - Weinlese in Platanos, einem Berdorf auf Samos mit gut erhaltener alter Bausubstanz.