Samos Reiseangebote   alle Samos Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

 Insel Samos
 Samos Startseite
 Samos Reiseangebote
 Samos im Blog
 Bilder der Insel
 Samos Wetter
 Samos Strände
 Samos Hotels
 Samos Landkarte
 Samiotische Küche
 Samiotischer Wein
 Klöster auf Samos
 Museen auf Samos
 Samos mit Kindern
 Samos Mietwagen Tipps
 Samos Kreuzfahrten
 Segeltörns Yachtcharter
 Flughafen von Samos
 Blog Sitemap
 Samos - Ortschaften
 Vathi
 Kokkari
 Ireon
 Karlovassi
 Pythagorio
 Kambos - Votsalakia
 Koumaradei
 Vourliotes
 Manolates
 Tipps
 
 
 

Vourliotes

Das Bergdorf Vourliotes am Nordhang des Ambelos-Massivs ist im Gegensatz zu Manolates auch einige Male in der Woche von Vathi und Kokkari aus mit dem Linienbus zu erreichen. Es wirkt ruhiger als Manolates, sein besonderer Reiz ist die sehr kleine, ganz dicht von Häusern umstandene Platia mit ihren Tavernen.

Vourliotes - die Platia
Vourliotes

Als beste Taverne des Ortes wird jedoch die etwa 30 m abseits der Platia gelegene Taverne Galazio Pigadi erwähnt, deren Tische und Stühle unter Weinranken direkt auf der Gassestehen. Einzige besondere Sehenswürdigkeit im Dorf ist die erst kürzlich innen vollständig im traditionellen Stil ausgemalte Dorfkirche Agios Ioannis Theologos.

In Vourliotes beginnt eine nur bis zum 2 km entfernten Kloster Vronda führende asphaltierte Straße, die quer über die Insel und das Ambelos-Massiv nach Pandroso führt, von wo es über Asphalt weiter geht nach Pirgos an der Hauptstraße Pythagorio-Koumaradei – Marathokambos. Diese Piste ist nur mit geländegängigen Fahrzeugen zu befahren.

Etwas abseits der Straße von Vourliotes zur Nordküste liegt gut ausgeschildert die Taverne Pnaka an der gleichnamigen Quelle. Von der Taverne führt auch ein Wanderweg hinunter zur Nordküste.

 

 

 

 © samos-reiseangebote.de 2011-2017 | Kontakt | Impressum
 
 Samos Infos
Die Insel Samos bietet neben Stränden mit kristallklaren Wasser auch gemütliche Tavernen für eine Erfrischung nach dem Sonnenbad.
 Samos Bilder
Samos bietet gute Strände für einen erholsamen Badeurlaub, auch wenn es reine Sandsträne eigentlich nur im äussersten Osten oder im Westen der Insel gibt.