Samos Blog
Samos Startseite Blog Startseite alle Samos Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Durchsuchen


Samos Artikel

Myli auf Samos

Von admin | 16.Januar 2013

Myli

Myli, oft auch Mili geschrieben, ist ein ruhiges Örtchen im Südosten der Insel Samos. Der Name des Ortes leiten sich ab von den vielen Wassermühlen, welche einst vom hier fließenden Bächlein Imvrassos in Bewegung gehalten wurden. Ganz Myli ist von Hainen mit Orangen und Olivenbäumen umgeben.

Unser Ziel in Myli ist aber stets die kleine schattige Platia, sie wird von alten Maulbeerbäumen überragt, mit den Tavernen Alekos und Loux. Das es zwei verschiedene Tavernen sind fällt auf den ersten Blick nicht auf. Sie haben ihre Tische einheitlich hergerichtet, gleiche Stühle und Tischdecken ergeben ein einheitliches Bild. In beiden Tavernen kann man gut und vor allem auch günstig Essen. In der Taverne Loux macht die Wirtin einen sehr leckeren Kräutertee. Die Wirtin Maria von der Taverne Alekos wird besonders für ihren Bauernsalat mit Kräutern gelobt.

Wenn Sie von Pythagorio kommend in den Ort fahren können Sie am besten rechter Hand gegenüber dem Schulgebäude parken. Über die Gasse (Foto Oben) kommt man schnell zur schönen Platia von Myli. Und wenn Sie dann schon mal hier sind – von Myli aus erreicht man schnell das nur wenige Kilometer nördlich gelegene schöne Kloster Moni Megalis Panagias, das sich zu besichtigen wirklich lohnt.

Taverne Alekos in Myli

Platia in Myli

Beitrag aus: Ortschaften auf Samos | Ihr Kommentar »


...gehe weiter zu:

« | Samos Blog Startseite | »

Kommentare