Samos Blog
Samos Startseite Blog Startseite alle Samos Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Durchsuchen


Samos Artikel

Das Heraion auf Samos

Von admin | 20.August 2013

Heraion (Ireon) Samos – Eingangsbereich

Das der antiken Göttin Hera geweihte Heraion, neugriechisch Iréon ausgesprochen, liegt nahe der Südküste zwischen dem Flughafen und dem Ferienort Ireo. Von der Inselhauptstadt Vathy, von Pythagorio und von Ireo kommt man auch gut mit dem Linienbus hin. Es ist neben dem Tunnel des Eupalinos die bedeutendste archäologische Stätte der Insel.


Was es zu im Heraion zu sehen gibt
Im Heraion steht kaum noch ein Stein auf dem anderen. Erbeben und Überschwemmungen haben es nahezu vollständig zerstört. Die deutschen Archäologen, die hier seit 1910 immer wieder einmal graben, haben vor allem Grundmauern freigelegt. Rekonstruiert wurde nur eine einzige Säule. Sie ragt jetzt etwa 10 m hoch auf – halb so hoch wie vor 2400 Jahren.

Säulenkapitelle liegen vielfach im Gelände zerstreut, die berühmte Geneleos-Skulpturengruppe, die im Original im Archäologischen Museum der Stadt Samos zu sehen ist, wurde als Kopie wieder an ihrem ursprünglichen Ort aufgestellt.

Warum und wie der Rundgang durch das Heraion trotzdem lohnt
Obwohl es eigentlich wenig zu sehen gibt, macht ein etwa einstündiger Rundgang Spaß. Das antike Heiligtum liegt fast direkt am Meer auf sumpfigen Boden, zwischen den antiken Mauern stehen insbesondere im Frühjahr oft noch Wasserreste. Den Flughafen ansteuernde Flugzeuge schweben oft kurvenreich in niedriger Höhe gut sichtbar und fotogen ein. Im Ausgrabungsgelände sind viele, auch deutsprachige, Erklärungstafeln aufgestellt, sodass man verstehen kann, was man sieht. Außerdem erhält jeder Besucher am Eingang ein kostenloses Infoblatt mit einem Lageplan der einzelnen antiken Gebäude.

Heraion – Eintrittspreise und Öffnungszeiten
Dienstags bis sonntags von 9-16 Uhr geöffnet. Eintritt 3 Euro, Senioren ab 65 Jahren 2 Euro, Schüler und Studenten mit internationalem Studentenausweis freier Eintritt.

Guter Reiseführer
DuMont Direkt Samos von Klaus Bötig, Euro 9,99.

Beitrag aus: Samos Sehenswürdigkeiten | Ihr Kommentar »


...gehe weiter zu:

« | Samos Blog Startseite | »

Kommentare